Wertvolle Tipps, um Kraft aus sich selbst zu schöpfen, gibt die Autorin des Buches „Gesundes Ego – starkes Ich“ Julitta Rössler, das ich für das Magazin managerSeminare rezensieren durfte.

Damit habe ich mich u.a. noch einmal - auch aus dem Blickwinkel der Autorin heraus - mit dem grundlegenden Thema meiner Arbeit mit meinen Klientinnen und Klienten, auseinandergesetzt: in erster Linie sind das Selbstwert und Selbstvertrauen. (Und daran wiederum, hängt natürlich noch eine ganze Menge mehr, was hier den Rahmen sprengen würde. Dazu mehr in einem folgenden Artikel.)

Hier zunächst mein Resümee: Eine Reise zu einem gesunden Ego ist absolut nicht egoistisch. Wobei die Betonung hier für mich sehr stark auf „gesund“ liegt. Das bedeutet, so zu leben, wie es mir selbst und im zweiten Schritt auch meinen Mitmenschen gut tut.

Ich selbst vergleiche das gerne mit dem Bild der Sicherheitshinweise im Flugzeug und wie wir uns bei einem drohenden Absturz verhalten sollen, wenn die Atemmasken uns entgegen fallen. Wir sollen stets zuerst uns selbst und dann erst den hilfsbedürftigen Personen um uns herum die Sauerstoffmaske aufsetzen.

Die Autorin beschreibt den Weg zu einem gesunden Ego als Reise und durchläuft mit dem Leser folgende „Stationen“:

1. Selbstwertschätzung

2. Selbstbewusstsein

3. Selbstakzeptanz

4. Selbstempathie

5. Selbstsicherheit

6. Selbstbestimmung

7. Selbstvertrauen

8. Selbstverantwortung

9. Selbstregulierung

10. Selbstentfaltung

Sie schreibt - sinngemäß: Sagen Sie JA zu sich selbst, denn in Ihnen liegt die stärkste Kraft für Ihr gutes Leben. Je näher Sie sich selbst kommen, desto kraftvoller werden Sie Ihr Leben meistern.

In diesem Sinne: Entfalte Sie sich!

Unter der Rubrik „Testgelesen“ der aktuellen Ausgabe des Magazins finden Sie alle Rezensionen zu neuen Büchern zum Thema "Selbstvertrauen". Schmökern Sie doch einmal in das Buch von Frau Rössler oder melden Sie sich gerne bei mir, wenn Sie Fragen zum Thema haben.